Jugendliche der «dritten Generation» sollen die Möglichkeit bekommen, sich in einem erleichterten Verfahren einbürgern zu lassen. Dieser Schritt ist längst überfällig, stärkt unsere Demokratie und ist ein wichtiges Zeichen für die Betroffenen, die hier geboren und zuhause sind.

Diese Menschen gehören zur Schweiz

Die Schweiz muss ihre «Kinder» anerkennen. Menschen, deren Eltern und Grosseltern bereits in der Schweiz gelebt haben, gehören zur Schweiz und sollen darum den Schweizer Pass einfacher erhalten. Diese Jugendlichen haben kaum mehr eine Verbindung zur Heimat, zur Kultur und zur Sprache ihrer Grosseltern. Viele kennen das Land nur von den Ferien. Sie sprechen unsere Sprache, wohnen, studieren, arbeiten und leben in der Schweiz. Nichts unterscheidet sie von Jugendlichen mit einem Schweizer Pass.

Demokratie und Mitbestimmung werden gestärkt

Auch aus demokratiepolitischer Sicht ist die Vorlage ein grosser Fortschritt. Denn es ist und bleibt stossend, dass rund zwei Millionen Menschen ohne Schweizer Pass von der politischen Mitbestimmung ausgeschlossen sind. Darum setzt sich die SP seit jeher dafür ein, dass diejenigen Menschen, die sich einbürgern lassen wollen, nicht unnötig Steine in den Weg gelegt werden. Mit der neuen Regelung kann die Einbürgerung viel rascher erfolgen als bisher und auch die kantonal unterschiedlich langen Wohnsitzfristen fallen weg. Damit gelten für sie viel schneller die gleichen Rechte und Pflichten.

Ein wichtiges Signal für die Jugendlichen

Mit einem Ja zeigen wir diesen Menschen, die mit ihren Familien seit Jahrzehnten in der Schweiz leben, dass sie dazugehören. Es geht auch darum, die Repressionsspirale der letzten Jahre zu durchbrechen und in der Migrationsthematik endlich wieder einmal ein positives Zeichen – ein Zeichen gegen Abschottung und Fremdenfeindlichkeit – zu setzen. Auch wenn die Bürgerlichen die Vorlage inhaltlich verschlechtert haben, ist sie ein Fortschritt. Und sie ist symbolisch wichtig und progressiv: Jugendliche müssen unser Vertrauen spüren können. Genau dieses Vertrauen bringen wir ihnen mit der Möglichkeit einer erleichterten Einbürgerung entgegen.