Heute am internationalen Frauentag sieht die Schweiz pink und das ist gut so. Pink ist die Farbe der globalen Frauen*- und Menschenrechtsbewegung, die sich gegen den Rechtsrutsch und den reaktionären Nationalismus in der Schweiz, in Europa sowie in den USA stellt. Denn es ist genau diese Politik, die sexistische, rassistische, trans*- und homophobe Praktiken und sozioökonomische Ungleichheit verstärkt und die Diskriminierung von Menschen aufgrund von Alter und Behinderungen befördert.

Die SP ist schon lange pink! Das zeigt ein Blick in unsere Geschichte.

Die SP hat erfolgreich gekämpft für:

  • das Frauenstimmrecht (1971)
  • den Gleichstellungsartikel in der Verfassung (1981)
  • das moderne Eherecht (1985)
  • den straffreien Schwangerschaftsabbruch (2002)
  • familienexterne Kinderbetreuung (2003)
  • die Mutterschaftsversicherung (2004)

Die SP wird weiter kämpfen für:

  • den Vaterschaftsurlaub
  • gleiche Löhne bei gleichwertiger Arbeit
  • sichere und faire Renten
  • die Förderung von Teilzeit-Arbeit
  • mehr bezahlbare und gute Betreuungsangebote
  • die Anerkennung von Care-Arbeit.

Sei auch du Teil dieser Bewegung und nimm am 18. März am women’s march in Zürich teil!

www.womensmarch.ch