Mit keinem anderen Netzwerk pflegt die SP Schweiz so intensive Beziehungen wie mit der SP Europa (SPE). Die Sozialdemokratische Partei Europas, besser bekannt als Party of European Socialists (PES), ist seit zwei Jahrzehnten auf internationaler Ebene wichtigste politische Partnerin der SP Schweiz.

Kampagnen

Die drei grössten Kampagnen der SP Europa betreffen gegenwärtig:

Mitglieder

Die SPE entstand parallel zur EU und stellt mit 190 Abgeordneten im Europäischen Parlament nach der Europäischen Volkspartei EVP die zweitgrösste Fraktion (S & D). Die SPE umfasst 32 Schwesterparteien aus den EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen. Eine assoziierte Mitgliedschaft haben 12 Schwesterparteien aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Island, Lettland, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei und der Schweiz (die SP). Beobachterstatus haben weitere 12 Schwesterparteien aus Ägypten, Israel, Marokko, Moldau, Palästina, Tunesien, Nordzypern sowie den Mikrostaaten Andorra und San Marino. 2016 beantragte die SP Schweiz, ihre Mitgliedschaft bei der SPE aufzuwerten und Vollmitglied zu werden.

Wahlkampf zum Europäischen Parlament

Die SPE führte 2014 mit ihrem Spitzenkandidaten Martin Schulz einen aktiven Wahlkampf zum Europäischen Parlament. Die SP half mit, die rund 1.8 Millionen EU-Bürger und -Bürgerinnen in der Schweiz zu mobilisieren. 23.5% der Schweizer Wohlbevölkerung haben einen EU-Pass und können ihre Abgeordneten im Europäischen Parlament wählen. Auch für die Schweiz macht es einen grossen Unterschied, ob diese in der EU eine soziale, demokratische und offene Politik unterstützen oder nicht. Deshalb beteiligte sich die SP am Wahlkampf und arbeitet auch sonst in der SP Europa aktiv mit.

Grosse SPE-Konferenz in Bern

Am 21. Mai 2016 führte die SPE erstmals in der Schweiz eine grosse politische Konferenz durch. Gastgeberin war die SP, Thema „Für eine gesamteuropäische Migrationspolitik“.

09. Mai 2017