Eine gesunde Umwelt ist unsere Lebensgrundlage. Wir müssen auch für die kommenden Generationen Sorge dazu tragen. Mit der jetzigen Energiepolitik verdienen sich internationale Konzerne eine goldene Nase. Weiter
Die Geschäftsleitung der SP Schweiz hat an ihrer heutigen Sitzung von der Schlussabstimmung zum indirekten Gegenvorschlag zur Cleantech-Initiative Kenntnis genommen. Weiter
Die SP Schweiz kann den Entscheid des Bundesgerichts nicht verstehen, den maroden Schrottreaktor in Mühleberg - einen der ältesten weltweit - weiter betreiben zu wollen. Weiter
Nadine Masshardt | Klima- und Umweltschutz sowie wirtschaftliche Ziele spielen sich bei der Cleantech-Initiative in die Hände: Denn das Potenzial für neue Arbeitsplätze, regionale Wertschöpfung und mehr Unabhängigkeit ist beim Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz riesig. Weiter
Votum im Nationalrat von Nadine Masshardt, Nationalrätin BE Weiter
Der Nationalrat hat es heute verpasst, der Energiewende zusätzlichen Schub zu geben und sich für die Cleantech-Initiative der SP Schweiz auszusprechen. Dies ist sehr bedauerlich und steht nicht im Einklang mit dem bisherigen Entscheid von Bundesrat und Parlament zum Atomausstieg. Weiter
Die UREK-N behandelt die Cleantech-Initiative der SP und hat dazu Hearings u.a. mit SP-Präsident Christian Levrat und SP-Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Bern, Andreas Rickenbacher, durchgeführt. Weiter
Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung die Cleantech-Initiative der SP Schweiz zur Ablehnung empfohlen, wenn auch die Landesregierung das Anliegen der Initiative im Grundsatz teile. Dieses Signal ist aus Sicht der SP Schweiz äusserst widersprüchlich. Weiter
25.01.2012
Mit grossem Erstaunen und grosser Enttäuschung hat die SP zur Kenntnis genommen, dass der Bundesrat die Cleantech-Initiative heute Mittwoch abgelehnt hat, ohne einen Gegenvorschlag zu präsentieren. Mit Erstaunen, weil sich der Bundesrat zum Atom-Ausstieg bekannt hat. Weiter