Warum sind Erbschaften und Legate für die SP Schweiz wichtig? 

Die SP Schweiz ist auf Erbschaften und Legate angewiesen, weil sie eine langfristige Planung von Projekten ermöglichen. Mit Zuwendungen aus Erbschaften und Legaten will die SP Schweiz Projekte, die zu mehr Gerechtigkeit in unserem Land führen, aufbauen und unterstützen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Erbschaft und einem Legat? 

Mit einer Erbschaft hinterlassen Sie der SP Schweiz einen Teil Ihres Nachlasses. Die SP Schweiz wird zur Miterbin. Meist ist dieser Teil der Erbschaft in Prozenten der frei verfügbaren Quote angegeben. Im Gegensatz dazu ist ein Legat ein im Testament festgelegter fixer Betrag.

Was ist die freie Quote? 

Das Nachlassvermögen abzüglich aller Pflichtteile ergibt die freie Quote, über die nach Belieben verfügt werden kann.

Kann ich bestimmen, für welches Projekt mein Geld eingesetzt wird? 

Ja. Sie können in Ihrem Testament bestimmte Projekte der SP Schweiz definieren, welche Sie zu unterstützen wünschen. Wenn Ihnen in Ihrem Leben das Thema «Gleichberechtigung» wichtig war, ist es naheliegend, dass Sie in Ihrem Nachlass oder einem Teil davon etwas für dieses Thema berücksichtigen. Wenn Ihnen die Umweltpolitik am Herzen liegt, dann werden Sie voraussichtlich eher Projekte zum Thema «Umwelt» bevorzugen. Oftmals ist es den Menschen, die uns in ihrem Testament berücksichtigen, jedoch ein Anliegen, dass wir ihr Geld für die dringendsten Aufgaben frei verwenden können. Solche Spenden sind für uns ebenfalls von Wichtigkeit, und wir freuen uns über das grosse Vertrauen, welches uns damit entgegengebracht wird.

Wie sicher kann ich sein, dass mein Geld in meinem Sinn verwendet wird? 

Wir versichern Ihnen, dass wir Ihr Vermächtnis mit grossem Respekt behandeln und in Ihrem Sinne verwenden werden. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie über Projekte der SP Schweiz oder eine Kantonalpartei informiert werden möchten, damit Sie in Ihrem Sinne entscheiden können. Gerne können Sie sich auch ein Bild über die politische Arbeit der SP Schweiz machen, indem Sie Frau Rebekka Wyler oder Herr Michael Sorg, Co-Generalsekretär*in der SP Schweiz, kontaktieren. Sie stehen Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Ich bin interessiert und möchte den Ratgeber „Soziale Werte verbinden Generationen“ gerne unverbindlich bestellen. 

Der Ratgeber beinhaltet Mustertestamente, ein Glossar zu den wichtigsten Begriffen und praktische Formulare sowie Checklisten. Zum Beispiel eine Teil- oder Generalvollmacht, Informationen zu einem Versicherungslegat und eine Sach- und Vermögensliste, die hilfreich beim Erstellen des Testamentes sein kann. Diese Unterlagen sollten zusammen mit dem Testament an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Zum Beispiel bei einer Anwältin oder einem Anwalt oder auf der Gemeinde Ihres Wohnortes.


Für ein persönliches Gespräch stehen Ihnen Frau Regula-Sibylle Schweizer, Verantwortliche Nachlassplanung, Rebekka Wyler oder Michael Sorg, Co-Generalsekretär*in der SP Schweiz, gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der direkten Telefonnummer 031 329 69 87 oder über das Kontaktformular.