Die Schweizerinnen und Schweizer stimmen am 29. November 2020
über die Kriegs-Geschäfte-Initiative ab.
Die SP sagt JA zu dieser Initiative.

Einige Wörter im Text sind unterstrichen.
Zum Beispiel Kriegs-Material oder Initiative.
Das bedeutet: Diese Wörter werden in einem Wörterbuch erklärt.
Das Wörterbuch ist am Schluss des Textes.

Was ist die Kriegs-Geschäfte-Initiative?

Die Initiative will etwas Wichtiges verändern:
Kein Geld aus der Schweiz darf für die Herstellung
von Kriegs-Material gebraucht werden.

Wie ist es heute?

Viele 10’000 Menschen sterben jedes Jahr durch Kriege.
Viele Millionen Menschen werden jedes Jahr verletzt.
Viele Millionen Menschen müssen aus ihren Ländern flüchten.

Firmen auf der ganzen Welt verkaufen Kriegs-Material an die Kriegs-Länder.
Und verdienen damit viele Milliarden Franken.

Diese Firmen brauchen für die Herstellung von Kriegs-Material sehr viel Geld.
Ein Teil dieses Geldes kommt aus der Schweiz.
Das Geld kommt von:

  • den Banken
  • der National-Bank
  • den Pensions-Kassen

Im Jahr 2018 waren das mindestens 9 Milliarden Dollar.

So haben die Firmen im Ausland genug Geld,
um Kriegs-Material herzustellen.

Das bedeutet: Viel Kriegs-Material wird mit Geld aus der Schweiz hergestellt.

Das darf nicht sein!

Möglichst viele Schweizerinnen und Schweizer müssen JA sagen zur Initiative.
Dann kann sich das verändern.

Was muss sich verändern?

Geld aus der Schweiz darf nicht mehr für
die Herstellung von Kriegs-Material gebraucht werden.
Die Banken und Pensions-Kassen dürfen kein Geld mehr an Firmen geben,
die Kriegs-Material herstellen.

Warum ist das wichtig?

  • Damit weniger Waffen hergestellt werden.
  • Damit weniger Menschen auf der Welt flüchten müssen.
  • Damit weniger Menschen sterben oder verletzt werden.

Was können Sie tun?

Stimmen Sie am 29. November 2020 JA für die Kriegs-Geschäfte-Initiative!
Auf dem Stimmzettel steht:
Wollen Sie die Volkinitiative "Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten" annehmen? 

Schreiben Sie dort: JA

Wörterbuch

Initiative
Wenn Menschen in der Schweiz etwas verändern wollen,
können sie eine Initiative machen.
Sie schreiben auf, was sie verändern wollen.

Dann müssen sie andere Menschen suchen,
die das auch verändern möchten.
Diese Menschen müssen die Initiative unterschreiben.

Und dann kann das Volk darüber abstimmen.
Das bedeutet: Alle Schweizerinnen und Schweizer können entscheiden,
ob sie gut finden, was die Initiative will.

SP
SP ist die Abkürzung für Sozialdemokratische Partei.

Kriegs-Material
Kriegs-Material ist alles, was in einem Krieg gebraucht wird.
Zum Beispiel:

  • Waffen
  • Panzer
  • Kriegs-Flugzeuge
  • Bomben

Pensions-Kasse
Die meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind bei einer Pensions-Kasse dabei.
Sie bezahlen jeden Monat etwas von ihrem Lohn in die Pensions-Kasse.
Die Pensions-Kasse verwaltet dieses Geld für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Wenn die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer pensioniert werden,
bekommen Sie Geld von der Pensions-Kasse ausbezahlt.

04. Nov 2020