Die Schweizerinnen und Schweizer stimmen
am 7. März 2021 über die Burka-Initiative ab.
Die SP sagt NEIN zur Burka-Initiative.

Der offizielle Name der Burka-Initiative ist:
Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot».
So steht es auch auf dem Stimmzettel.

Was ist eine Burka?

Eine Burka ist wie ein Kleid.
Die Burka verhüllt den Körper und das Gesicht von Frauen.

Was will die Burka-Initiative?

Das wollen die Menschen, die diese Initiative gemacht haben:
Muslimische Frauen in der Schweiz dürfen ihr Gesicht nicht verhüllen.

Warum sagt die SP Nein zur Burka-Initiative?

  1. Die SP ist gegen Rassismus

Alle Menschen sollen selber über sich bestimmen.

Dabei ist es egal,

  • aus welchem Land sie kommen.

  • welche Religion sie haben.

Niemand darf einem anderen Menschen etwas aufzwingen.
Und niemand darf über andere Menschen schlecht reden,
weil er eine andere Religion hat.
Oder eine andere Hautfarbe.
Niemand darf Gewalt ausüben.

  1. Die SP ist gegen Sexismus

Frauen und Mädchen werden auf der ganzen Welt unterdrückt.
Das ist nicht ein Problem einer Religion oder eines Landes.
Sondern das Patriarchat ist das Problem.
Das bedeutet: Die Männer auf der ganzen Welt haben das Sagen.
Zum Beispiel in der Politik, in Firmen und in Familien.

Die SP wehrt sich gegen das.

  1. Alle Frauen sollen selber über ihren Körper entscheiden

Frauen dürfen selber über ihren Körper entscheiden.
Niemand sonst.
Niemand darf den Frauen Vorschriften machen.
Niemand darf ihnen verbieten, dass sie einen Schleier tragen.
Und niemand darf ihnen vorschreiben, dass sie einen Schleier tragen.

In der Schweiz tragen nur sehr wenige Frauen einen Schleier.
Diese Frauen tragen den Schleier freiwillig.
Das hat eine Umfrage gezeigt.

Die SP will: Alle Frauen auf der ganzen Welt bestimmen selber über ihren Körper.

10. Feb 2021