Die Volksinitiative wurde vom Verein «No Billag» 2015 eingereicht. Sie will die Radio- und Fernsehgebühren (Billag-Gebühren) abschaffen. Der Service Public bei Radio und TV, wie wir ihn heute kennen und schätzen, würde zerschlagen. Dafür soll der Bund dazu verpflichtet werden, regelmässig Konzessionen für Radio und Fernsehen zu versteigern. Da es keine Auflagen gibt, würde das Angebot an den Meistbietenden gehen. Auch sollen andere Medien nicht mehr durch den Bund subventioniert und die unabhängige Beschwerdeinstanz soll abgeschafft werden.

Zurück zu den Argumenten