Hier finden Sie unsere Medienkonferenzen. Sie können diese nach Jahr sortieren oder über die Suchfunktion nach bestimmten Stichworten suchen. Eine thematische Zusammenstellung finden Sie ausserdem in den Themendossiers.

  • 2022

  • 12.01.2022
    Damit auch Oligarchen und dubiose Vermögensverwalter bei den Steuern nicht betrügen, gibt es die Verrechnungssteuer. Auf Zinsen aus inländischen Obligationen soll diese nun abgeschafft werden – ein Freipass zur Steuerkriminalität für Vermögende aus dem In- und Ausland. Weiter
  • Die SP Schweiz hält auch in diesem Jahr an ihrer Tradition des Drei-Königs-Apéros fest und lädt Sie, sehr geehrte Medienschaffende, aus diesem Anlass herzlich auf eine Tour d’Horizon mit SP-Co-Präsident Cédric Wermuth ein. Weiter
  • 2021

  • 20.12.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende Seit Ende der 1990er-Jahre gab und gibt es eine bemerkenswerte Kaskade von Steuerentlastungen, die vor allem den Vermögendsten zugutekamen. Gleichzeitig wurden Löhne, Renten und Konsum immer stärker belastet. Weiter
  • Sehr geehrte Medienschaffende Am 28. November stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über das Covid-19-Gesetz ab. Jüngste Umfragen zeigen, dass die Mehrheit der Bevölkerung die Vorlage unterstützt. Weiter
  • 20.10.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende Im Zentrum der diesjährigen Mittgliederversammlung der SP Frauen* Schweiz stehen die Themen Care-Ökonomie und Kinderbetreuung. Weiter
  • 30.09.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende Am Dienstag, 5. Oktober 2021, reicht die SP Schweiz zusammen mit Allianzpartner:innen die Unterschriften für das Referendum gegen den Stempelsteuer-Bschiss ein. Die bürgerliche Mehrheit in Parlament und Bundesrat wollen die Stempelsteuer nach und nach abschaffen. Weiter
  • Sehr geehrte Medienschaffende Knapp 2200 Gemeinden bilden das Rückgrat unseres föderalistischen Staatswesens. Die politischen Parteien halten auch in den kleinen Gemeinden das Milizsystem aufrecht und erledigen noch immer einen grossen Teil der Behördenarbeit. Weiter
  • 01.09.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende Diesen Freitag trifft sich die Sozialdemokratische Fraktion der Bundesversammlung im Bundeshaus, um über die kommende Session zu beraten. Weiter
  • 19.08.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende Die aktuelle Situation in Afghanistan ist zutiefst besorgniserregend. Unzählige Menschen verstecken sich zu diesem Zeitpunkt in unvorstellbarer Angst vor den Taliban oder versuchen aus dem Land zu flüchten. Weiter
  • 24.06.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende Kaum zeichnet sich ein Ende der Pandemie ab, sollen die grössten Profiteure der Krise reich beschenkt werden: Die bürgerliche Mehrheit in Parlament und Bundesrat will die Stempelsteuer nach und nach abschaffen und damit den Grosskonzernen Milliarden zuschanzen. Weiter
  • Sehr geehrte Medienschaffende Im Walliser Dorf Unterbäch ereignete sich 1957 Unerhörtes: Frauen durften an der Urne ihre Stimme abgeben – vierzehn Jahre vor der schweizweiten Einführung des Frauenstimmrechts. Weiter
  • 19.05.2021
    Sehr geehrte Medienschaffende In der Corona-Pandemie sind hunderttausende Menschen nahezu über Nacht in existenzielle Nöte geraten. Weiter
  • Sehr geehrte Medienschaffende   Im Hinblick auf die Überarbeitung des Covid-19-Gesetzes führt die SP zwei öffentliche Hearings durch. Am 16. Februar hört sie Vertreter:innen der Kulturbranche an, am Tag darauf Vertreter:innen des Gewerbes und der Gewerkschaften. Weiter
  • 03.02.2021
    Die SP Frauen* kämpfen für ein feministisches Nein zur Burka-Initiative. In Solidarität mit unseren muslimischen Schwestern stellen wir uns gegen islamophobe Kreise, welche unter dem Deckmantel der Gleichberechtigung Frauen mit Kleidervorschriften bevormunden möchten. Weiter
  • 26.01.2021
    Mitten in der Corona-Krise sind Mattea Meyer und Cédric Wermuth am 17. Oktober 2020 als Nachfolge von Christian Levrat als Co-Präsident:innen der SP Schweiz gewählt worden. Die ersten 100 Tage der Co-Präsidentschaft geben uns Gelegenheit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen, Ziele zu präsentieren und einen Ausblick auf die politischen Herausforderungen des noch jungen Jahres 2021 zu wagen. Weiter