Helsana muss Zusammenarbeit mit Abtreibungsgegner:innen sofort stoppen

Jetzt unterschreiben!

Helsana muss ihre Partnerschaft mit Prolife Schweiz sofort beenden. Dafür braucht es grossen öffentlichen Druck. Deshalb: jetzt den offenen Brief unterzeichnen und den Appell weiterleiten.

Sehr geehrte Helsana-Geschäftsleitung

Eine Recherche hat kürzlich aufgedeckt, dass Ihr Unternehmen mit der Anti-Abtreibungsorganisation Pro Life Schweiz zusammenarbeitet. Mitglieder von Pro Life, die eine Charta zum Verzicht auf Abtreibungen unterzeichnen, erhalten bei Helsana einen Rabatt von 10% auf Zusatzversicherungen.
Das Recht auf Abtreibung ist ein Grundrecht, für das Generationen von Frauen in der Schweiz und auf der ganzen Welt gekämpft haben und immer noch kämpfen. Durch Ihre Zusammenarbeit mit Pro Life, unterstützen Sie eine Bewegung, welche dieses Grundrecht und damit auch die physische und psychische Gesundheit von Frauen direkt angreift.

Wir, die Unterzeichner:innen dieses Briefes, fordern Sie auf, die Verträge mit Pro Life aufzulösen und jegliche Zusammenarbeit mit der Anti-Abtreibungsorganisation zu beenden.

Mit besorgten Grüssen,

Martine Docourt und Tamara Funiciello,
Co-Präsidentinnen der SP-Frauen Schweiz

Teilen

Teile den offenen Brief mit deinen Kolleg:innen.

Animation laden...Animation laden...Animation laden...

Newsfeed