Protestaktion am 26. September in Bern: Auf zum feministischen Streik 2023!

Wir sind wütend. Das heutige Ja zur Erhöhung des Frauenrentenalters ist nicht nur ein grosser Rückschritt punkto Gleichstellung – es ist ein Schlag ins Gesicht aller Frauen. Wir lassen dieses Resultat nicht auf uns sitzen und rufen für Montag, 26. September, zu einer Protestaktion in Bern auf.

Mit einem knappen Ja hat sich die Bevölkerung heute für die Erhöhung des Frauenrentenalters auf 65 Jahre ausgesprochen. Die Renten von Frauen werden damit über die nächsten zehn Jahre um insgesamt 7 Milliarden Franken gekürzt – ein Schlag ins Gesicht aller Frauen!

Bereits heute erhalten Frauen ein Drittel weniger Rente als Männer, jede zehnte Frau ist nach der Pensionierung auf Ergänzungsleistungen angewiesen und nun werden die Renten von Frauen nochmals gekürzt. Das heutige Ja zur AHV 21 ist ein deutliches Zeichen, dass die Gleichstellung auch 40 Jahre nach der Verankerung des Gleichstellungsartikels in der Bundesverfassung immer noch nicht Realität ist. Aber der Widerstand wächst und mit jeder Verschlechterung unserer Lebensbedingungen werden wir lauter.

Wir rufen darum zum feministischen Protest auf:
Protestaktion in Bern
Montag, 26. September 2022

Besammlung 12.00 Uhr auf dem Bahnhofplatz

Redner:innen an der Veranstaltung:

  • Tamara Funiciello, Nationalrätin SP und Co-Präsidentin SP Frauen Schweiz
  • Martine Docourt, Co-Präsidentin SP Frauen Schweiz

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn