Während einige Volksinitiativen und Referenden demnächst zur Abstimmung kommen, befinden sich andere in der parlamentarischen Beratung und bei weiteren läuft die Unterschriftensammlung. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über Kampagnen, an denen die SP beteiligt ist. 

  • Am 27. September stimmen wir über die brandgefährliche sogenannte «Begrenzungsinitiative» der SVP ab. Für den Abstimmungskampf haben die SP MigrantInnen Flyer in acht Sprachen produziert. Weiter
  • Nationalrätin Tamara Funiciello, Co-Präsidentin der SP Frauen*, bringt es in ihrer Fraktionsrede auf den Punkt: Heute haben wir die historische Chance, Gleichstellung zu schaffen. Weil Liebe Liebe ist. - Ja zur Ehe für alle! Weiter
  • Was für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit dem «Dreizehnten» seit langem gang und gäbe ist, soll auch für Pensionierte gelten: Sie sollen eine 13. AHV-Rente bekommen. Pensionierte haben ein Leben lang gearbeitet. Sie sollen von ihrer Rente in Würde leben können. Weiter
  • Briefmarke für die Einführung des Frauenstimmrechts 1929
    Am 7. Februar 2021 jährt sich zum 50. Mal die Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz. Weiter
  • Der Bundesrat und das Parlament wollen einen historischen Systemwechsel: Private Unternehmen sollen in Zukunft den digitalen Schweizer Pass (E-ID) ausstellen und sensible private Daten verwalten. An die Stelle des staatlichen Passbüros treten Grossbanken, Versicherungsgesellschaften und staatsnahe Konzerne. Weiter
  • Der Bundesrat will für 6 Milliarden Franken Luxus-Kampfjets beschaffen. Geld, dass dann an anderen Orten fehlt – bei den Prämienverbilligungen, bei den Renten und im Klimaschutz. Wird der Unterhalt eingerechnet, kosten die Flieger gar 24 Milliarden Franken. Dagegen hat die SP gemeinsam mit Verbündeten das Referendum ergriffen, das am 27. September 2020 zur Abstimmung kommt. Weiter
  • Aletschgletscher
    Die Gletscher-Initiative fordert netto null Emissionen bis 2050 und entspricht damit den Zielen des Pariser Klimaabkommens. Weiter
  • Der Bundesrat hat die Prämien-Entlastungs-Initiative der SP abgelehnt und ihr einen ungenügenden Gegenvorschlag entgegengestellt, dies ist ein Schlag ins Gesicht aller Prämienzahlenden. Denn die Anliegen der Initiative sind aktueller denn je. Es ist nun am Parlament, der Initiative zuzustimmen oder zumindest einen griffigen Gegenvorschlag auszuarbeiten. Weiter
  • Am 14. Juni 2020 streikten in der ganzen Schweiz 500'000 Frauen und solidarische Männer. Das war erst der Anfang. Jetzt kommt die Gleichstellungsinitative! Weiter
  • Das Jahr 2018 stand im Zeichen des hundertjährigen Jubiläums des Landesstreiks. Im November 1918 hatten 250‘000 Menschen den Mut, die Arbeit niederzulegen und gemeinsam für eine soziale und gerechte Schweiz zu kämpfen. Weiter
  • Die Schweiz darf keine Waffen in Kriegsgebiete exportieren. Klingt logisch, oder? Leider sieht das die rechte Mehrheit in unserer Regierung anders. Seit der Bundesrat 2014 die Ausfuhrkriterien gelockert hat, nehmen bewilligte Kriegsmaterialexporte an Kriegsparteien zu. Weiter
  • Die Initiative sieht vor, die Kapitaleinkommen des reichsten Prozents, wie Dividenden oder Zinsen, über einem festzulegenden Beitrag höher zu besteuern. Weiter
  • Die SP Schweiz hat gemeinsam mit den SP MigrantInnen einen Appell und eine Kampagne für die Einbürgerung von Menschen mit B-Ausweis lanciert. Wir wollen informieren, auffordern und helfen. Wir wollen mehr Schweiz für alle. Weiter