Medienkonferenz “Massnahmen gegen den Prämienschock”

24. September 2012

In den kommenden Tagen werden die Krankenkassenprämien für das Jahr 2013 bekannt. Erneut werden die Prämien stärker als das Wirtschaftswachstum steigen. Viele - insbesondere mittelständische Haushalte - müssen einen immer höheren Anteil ihres Einkommens für die Grundversicherung aufwenden.

In den kommenden Tagen werden die Krankenkassenprämien für das Jahr 2013 bekannt. Erneut werden die Prämien stärker als das Wirtschaftswachstum steigen. Viele –  insbesondere mittelständische Haushalte – müssen einen immer höheren Anteil ihres Einkommens für die Grundversicherung aufwenden.

Die SP Schweiz hat ein Massnahmenpaket ausgearbeitet, mit dem die Gesundheitsqualität und die Patientensicherheit sichergestellt und gleichzeitig die Kosten gesenkt werden können. Dieses Massnahmenpaket möchten wir Ihnen im Rahmen einer Medienkonferenz vorstellen. Gerne laden wir Sie ein:

Montag, 24. September 2012, 11.15 Uhr, Konferenzsaal, Medienzentrum Bundeshaus, Bundesgasse 8-12, Bern  

An der Medienkonferenz nehmen teil:

  • Jacqueline Fehr, Nationalrätin ZH, Vizepräsidentin der SP Schweiz
  • Marina Carobbio Guscetti, Nationalrätin TI, Vizepräsidentin der SP Schweiz
  • Bea Heim, Nationalrätin SO
  • Liliane Maury Pasquier, Ständerätin GE
  • Jean-François Steiert, Nationalrat FR

Ansprechpartner:innen zu diesem Thema

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Animation laden...Animation laden...Animation laden...

Newsfeed