Per 1. Januar 2022 sind die neuen Statuten der SP Schweiz in Kraft getreten. Anstelle der früheren Geschäftsleitung und der Delegiertenversammlung tritt der Parteirat, der sich mindestens viermal jährlich versammelt. Der Parteirat fungiert sowohl als Vertretung der Kantonalparteien als auch als Vertretung der Organe und weiterer Gruppen innerhalb der Partei. Der Parteirat bezieht als breites und repräsentatives «Parteiparlament» alle Teile der Partei verbindlich in die strategische Politikformulierung mit ein. Er verfügt über ein eigenes, dreiköpfiges Präsidium, das die Sitzungen vorbereitet. Diese sind grundsätzlich öffentlich.

Der Parteirat besteht aus dem Parteipräsidium, Vertreter:innen aller Kantonalparteien und der Stadtparteien der zehn grössten Städte, Vertreter:innen der Organe (SP Frauen, SP Migrant:innen, SP 60+ sowie SP queer) und der JUSO, Vertreter:innen weiterer Gruppen innerhalb der Partei sowie 10 freigewählten Mitgliedern, die am Parteitag vom 5. Februar 2022 gewählt werden. Die erste Sitzung des Parteirats findet am 25. März 2022 in Bern statt. Die Informationen zur Zusammensetzung und den Themen des Gremiums werden laufend ergänzt.

Kein Resultat.