Hier findet ihr alle Infos zum neuen Wirtschaftskonzept der SP Schweiz. Wie wird das Wirtschaftspapier in einem partizipativen Prozess verfasst? Wer sind die Arbeitsgruppen und die Steuergruppe? Welches sind die bisherigen und zukünftigen Meilensteine?

Das gegenwärtige Wirtschaftskonzept der SP Schweiz stammt aus dem Jahr 2006 und ist nicht mehr in allen Punkten aktuell. Deshalb wird in einem demokratischen Prozess ein neues Wirtschaftskonzept erarbeitet. Wir wollen die Breite unserer Partei im Positionspapier abbilden und so einen wirtschaftspolitischen Wegweiser für die nächsten zehn Jahre aufbauen.

Ziel: Das neue Wirtschaftskonzept soll zwar an die früheren Konzepte von 1994/95 und 2005/06 anknüpfen, sich aber in Erarbeitung und Resultat von ihnen unterscheiden. Wir wollen stärker priorisieren. Die wichtigsten Antworten und Forderungen sollen besser herausgeschält werden, um die Verständlichkeit unserer Politik zu verbessern. Anstatt alle Bereiche und Sektoren der Wirtschaftspolitik abzudecken, wollen wir hervorheben was uns wirklich wichtig erscheint. Der gesamte Erarbeitungsprozess ist in zwei Phasen gegliedert:

  • Phase 1: Analyse. Gemeinsames Verständnis der aktuellen wirtschaftspolitischen Situation, ihrer Chancen, Risiken und Relevanz für die Bevölkerung sowie Ableitung der wichtigsten politischen Stossrichtungen. Verabschiedung an der Delegiertenversammlung vom 24. Februar 2018.
  • Phase 2: Massnahmen. Konkretisierung der wichtigsten politischen Stossrichtungen durch umsetzbare Massnahmen und Forderungen. Verabschiedung am Parteitag vom 1. Dez. 2018.

Hier findet ihr alle relevanten Informationen und Dokumente dieses ambitionierten SP Projektes. Wir stellen die Organe des Projektes vor und zeigen die aktuellen Entwicklungen und Meilensteine.

23. Nov 2017